Alles nichts und …

 ganz viel dazwischen …

Dies ist das 1. Buch für mich von Ava Reed und es fällt mir nicht leicht meine Gefühle bei diesem Buch in Worte zu fassen! Es war/ist berührend, wundervoll, traurig und sehr emotional … An manchen Stellen im Buch liefen mir einfach die Tränen anhand der Tatsache wie Menschen mit den Gefühlen von Panik und Angst leiden müssen.

Dieses Jugendbuch ist auf jedenfall auch etwas für uns “Ältere” ! Manchen mag es noch zu wenig Tiefgang sein, jedoch findet ich es als Roman sehr gut gelungen und es ist ja kein Ratgeber 🙂

Mit der Protagonist Leni, ein sympathisches Mädchen kurz vor dem Abi, können sich sicherlich viele identifizieren.

Bis zu einem Tag wo ihr Leben mit einem Wimpernschlag zu einem Tsunami wird. Leni bekommt eine Diagnose – Depressionen! Die Schule wird immer schwieriger, sie bekommt noch eine Angststörung dazu.

Man kann einfach nicht erklären, was passiert mit mir …

Man kann einfach Situationen nicht mehr aushalten …

Man kann einfach nicht mehr aufstehen…

Für mich war es ein Einblick, wenn auch nur ein kleiner, in die Gefühle und Ängste der Menschen.

 

Besonders schön finde ich auch das Erscheinungsbild des Buch in Cover und auch mit handschriftlichen Tagebucheintragungen.

Fazit: Dieses Buch hat mir sehr viel gegeben an Emotionen, Gefühle und Liebe. Ein Buch was mich sehr stark zum Nachdenken angeregt hat. 

So ihr Lieben, der nächste Beitrag wird dann wieder kreativ.♥

Liebe Grüße eure Anja

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.